Aktuelles

 

 

boot Düsseldorf 2017

 

 

Vom 21. bis 29. Januar findet die weltgrößte Wassersportmesse boot in Düsseldorf statt. Mit dabei sind einige Unternehmen der Fachvereinigung Yachthafenbau, Sie finden uns in Halle 11.

Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Homepage www.boot.de

 

Neuentwicklung Marina Neuwied

 
Die Mitgliedsfirma urban aqua ist mit der Umstrukturierung der Marina in Neuwied beauftragt! Die Trägerin des Projektvorhabens, die Marina Neuwied GmbH, hatte im April 2015 das Areal vom MotorYachtClub-Neuwied (MYCN) mit einem aufschiebenden Kaufvertrag erworben und sieht den Beginn der Arbeiten zum 30.06.2016 vor. Die Vorplanungen zur Umstrukturierung des Geländes haben bereits begonnen, sie werden durch den Architekten Dr. Peter Jansen / urban aqua ausgeführt. Das Areal umfasst knapp 10,6 ha Fläche, davon sind rund 4,6 ha Wasserfläche. Rund um die Wasserfläche soll ein neues Stadtquartier mit den Nutzungsschwerpunkten Wohnen, Arbeiten, Freizeit und Erholung entstehen.
 
Deutschlandweit sind derartige Vorhaben in oder an Häfen bereits erfolgreich umgesetzt worden. Als Beispiele seien Mainz (Zollhafen), Offenbach (Hafengold) oder Speyer (Yachthafen) genannt. Einige Kilometer rheinabwärts in Bonn wurde in Rheinlage auf dem Gelände einer ehemaligen Zementfabrik das Projekt „Bonner Bogen“ erfolgreich realisiert, welches sich als hoch nachgefragter Standort für Dienstleistung, Hotel- und Gastronomie entwickelt hat. Diese Beispiele belegen, dass die unmittelbare Nähe von Wasser, seit jeher Menschen in ihren Bann zieht, sei es zum Wohnen, Arbeiten oder zur Erholung.

 

Weitere Infos: www.urban-aqua.com

 

Impressionen:

 

Bild1UA

 

Bild2UA

 

Bild3UA

 

 

 

Hafenkonzept: Ambientehafen Wildau

 

Im Rahmen des Umbaus des Klubhauses an der Dahme mit gastronomischen und kulturellen Angeboten hat mediamare consulting im Auftrag der Stadt Wildau das Hafengesamtkonzept erstellt. Zudem hat mediamare consulting das Projekt beim Genehmigungsverfahren beraten, die Ausschreibung der Baumaßnahmen sowie die Bauüberwachung durchgeführt. Der sogenannte Ambientehafen ist Teil eines Erlebnisraumes, der sowohl Wasserwanderern, Hausbootcharterern wie auch Paddlern und Ruderern eine komfortable Liege- und Aufenthaltsmöglichkeit bietet und Touristen von der Landseite Zugang zum Biergarten, zum Klubhausrestaurant und zum Loungebereich am Wasser ermöglicht.

 

Die neuen Stege bieten ca. 35 Liegeplätze für Boote und Yachten unterschiedlicher Größe. Die moderne Anlage ist aus Schwimmsteg- elementen zusammengefügt und verfügt an der äußeren Position über einen speziellen Anleger für Fahrgastschiffe. Zusätzlich ist für den "muskelbetriebenen Wassersport" ein flacher Schwimmsteg direkt an der Uferkante fixiert, so dass v.a. Kanus, Kajaks, Paddel- und Ruderboote dort anlanden können.

 

Diese Art der Anlage ist von der Konzeption und der Bauausführung bisher nahezu einmalig in den Berliner und Brandenburger Gewässern. Vom Konzept bis zur Fertigstellung der Steganlage dauerte es knapp zwei Jahre, was in diesem Metier wohl eine Rekordzeit darstellt. Die Kosten für die Steganlage und die Uferbefestigung belaufen sich netto auf ca. 450.000 EUR und werden zu ca. 50 Prozent von der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB) im Rahmen der Förderung touristischer Infrastruktur unterstützt. Dieser attraktive Wasserwanderliegeplatz der Stadt Wildau fügt sich perfekt in das wassertouristische Netz von Brandenburg und Berlin ein und wird sich daher in Zukunft zu einem stark frequentierten Standort entwickeln.

 

Weitere Infos: www.mediamare.de

 

Impressionen:

 

 mediamare Wildau Villa am See Steganlage 2

 

 mediamare Wildau Villa am See Steganlage 5

 

 mediamare Wildau Villa am See Steganlage 3

 


 

 


 

 

 

Die Wangerland Touristik GmbH investiert in die Zukunft

 

 

Ein Teil der ca. 30 Jahre alten Feststege in der Marina Hooksiel hatten ausgedient. Pfähle der Tragwerkkonstruktion wurden im Laufe der Jahre marode, ein Austausch der Stege unumgänglich. Im Februar 2015 gab es eine öffentliche Ausschreibung für die Erneuerung von 4 Feststegen. Preisgünstigster Anbieter war die Firma Inter Boat Marinas aus den Niederlanden, in Deutschland vertreten durch die H&R Modultechnik GbR.

Zu den ausgeschriebenen Arbeiten gehörte Rückbau und fachgerechte Entsorgung der alten Feststege, Lieferung und Montage neuer Schwimmstege, setzen neuer Haltepfähle, sowie Installation von Wasser- und der Elektroversorgung.

Ende März wurde der Auftrag an Inter Boat Marinas erteilt mit der Vorgabe laut Ausschreibungsunterlagen Fertigstellung der Anlage zum Saisonbeginn.

Das gelieferte System namens System Atlantic besteht aus einem feuerverzinkten Stahlrahmen, Betonschwimmern und einem Bodenbelag aus WPC.
Alle Liegeplätze verfügen über einen eigenen Stromanschluss 230V/16A , zudem wurde Wasserzapfstellen in ausreichendem Maß installiert.
Alle Elektro- und Wasserleitungen wurden unsichtbar in den vorhanden Kabelkanälen der Steganlage verlegt, die Beleuchtung erfolgt durch moderne und energiesparende LED Leuchteinheiten.Pünktlich zu Saisonbeginn konnten sich Dauerlieger und Gäste über die neue Anlage freuen.

 

Weitere Infos: H&R Modultechnik GbR, die Deutschlandvertretung von Inter Boat Marinas NL.

www.hr-modultechnik.de

Impressionen:

 

DSC 4291

 

 DSC 4294

 DSC 4295

 
 
 
boot Düsseldorf
 
...vom 21. bis 29. Januar 2017 findet in Düsseldorf die weltgrößte Wassersportmesse statt... mehr  
 
Wohnen am Wasser - in Neuwied
 
...urban aqua ist mit der Umstrukturierung des Geländes beauftragt...mehr  
 
Neue Anlagen in Hooksiel
 
...Die H&R Modultechnik GbR hat eine neue Steganlange in der Marina Hooksiel errichtet... mehr  
 
Ambientehafen Wildau
 
...mediamare consulting erstellt Hafengesamtkonzept für Ambientehafen Wildau... mehr